STARTSEITE | SITEMAP | HAFTUNGSAUSSCHLUSS | IMPRESSUM

Trier und Umgebung

Trier und Umgebung

mehr ...

50 km rund um Trier

50 km rund um Trier

mehr ...

100 km und mehr rund um Trier

100 km und mehr rund um Trier

Wer Lust auf Römerspektakel hat: Überall im Land kann man Römerfeste feiern.

mehr ...

Radtouren

Radtouren

Leute, wie wäre es mit der Fährturm-Tour? Oder lieber zu einer römischen Villa?

mehr ...

Wandern

Wandern

Neu in Quint: Erster Baum-Welt-Pfad in Rheinland-Pfalz mit Infos über Baumexoten - Rundweg von vier Kilometern - Gut erreichbar mit dem ÖPNV

mehr ...

Familien-Urlaub

Familien-Urlaub

Zeit zum Entspannen mit der Familie: (Kurz)-Urlaubstipps für nah und fern

mehr ...
Sie sind hier: STARTSEITE » AUSFLÜGE » Radtouren

Radtouren

Der Sommerferien-Familien-Radel-Tipp

Gemeinsam unterwegs sein, Spaß haben und viel erleben – was will man mehr in den Sommerferien? Bei einer Radtour, die 55 km von der Eifel bis an die Mosel (fast) immer nur sanft bergab führt, kann man viel erleben. Der Maare-Mosel-Radweg ist einer der schönsten Radwege zwischen Vulkaneifel und Moselland. Auf der ehemaligen Bahntrasse führt er von Daun durch die Säubrennerstadt Wittlich bis nach Bernkastel-Kues.

Die Strecke eignet sich für Freizeitradler, Familien, Gruppen und eBike-Begeisterte. Es gibt viel zu entdecken: Vorbei an tiefblauen Maare, erloschenen Vulkanen, durch Tunnel, vorbei an zahlreichen Rastplätzen und Aussichtspunkten bis hin zur Rebenlandschaft an der Mosel.
Empfehlenswert ist der Start in Daun, dann geht es zunächst ein Stück aufwärts, um anschließend in einem langen Tunnel wieder bergab zu rollen. Zwar geht es tendenziell bis zur Mosel stets bergab, die lohnenswerten Abstecher entlang der Route sind aber nur mit leichten Steigungen zu erreichen. Sehenswert sind unterwegs die Strohner Lavabombe oder eine Glockengießerei. Für Feriengäste oder Urlauber aus der Region, die den Fahrradausflug mit Übernachtungen in der Eifel verknüpfen möchten: Ein Flyer der Moseleifel Touristik sieht weitere Angebote vor. „2-Tage für Genießer“, „Maare-Mosel-Radweg XL“ bis hin zu einer „4-Tagestour“ vom Maare-Mosel-Radweg über den Salm-Radweg und an der Mosel bis nach Bernkastel-Kues. Für jeden Zeitplan oder die gewünschte Tages-Kilometer-Leistung gibt es das richtige Programm. Die Reservierung für die Fahrräder im RegioRadler ist bei der Buchung bereits inklusive. Weitere Infos: www.moseleifel.de, Moseleifel Touristik e.V., Marktplatz 5, 54516 Wittlich. Tel.: 06571-4086. (red)

Sportlich radeln rund ums Dynamikum

PIRMASENS. Lust auf einen erlebnisreichen Ausflug mit den Kindern und der ganzen Familie? In Pirmasens gibt es jetzt den neuen Dynamikum-Radweg. Der attraktive Rundweg um die westlichen und südlichen Stadt- und Ortsteile hat eine Gesamtlänge von 24,5 Kilometern und überwindet dabei 182 Höhenmeter. Insgesamt 38 Stationen bieten vielfältige Informationsmöglichkeiten, mehrere Rast- und Ruheplätze im Wegesverlauf und an interessanten Streckenpunkten laden zum Verweilen ein. Entlang der Erlebnisstrecke sind zudem frei nutzbare sportliche und pädagogische Anlagen entstanden wie beispielsweise eine DiscGolf-Anlage, ein Geopfad sowie 13 Außenexponate des Dynamikum.

Für Ende 2014 vorgesehen ist die Verbindung des Dynamikum-Radwegs zu zwei Wegevarianten nach Bitche/Frankreich als grenzüberschreitende Fahrt – und zwar einerseits über Windsberg und Hornbach auf dem europäischen Mühlenradweg, andererseits über die Pirmasenser Ortsteile Niedersimten und Erlenbrunn in Richtung Kettrichhof und dem Eppenbrunn-Zubringer zum französischen Radweg EuroVelo 5....Dynamikum-Tour

Der Super-Easy-Radweg an der Ruwer

TRIER-RUWER/HERMESKEIL. Mit Kindern radeln: Das macht nur Spaß, wenn die Wegstrecke gefahrlos befahren werden kann. In der Region gibt es einige recht einfache Strecken für Familien. Dazu zählt auch der Ruwer-Hochwald-Radweg zwischen Hermeskeil und Trier-Ruwer. Er ist auch mit Kindern zu schaffen: Der Ruwer-Hochwald-Radweg führt auf der alten stillgelegten Bahntrasse der Hochwaldbahn von der Mosel in den Hunsrück und -für Familien viel besser- ganz bequem fast nur abwärts auch umgekehrt.

Ganz bequem geht es mit dem Regio-Radler hinaus in den Hunsrück. Start ist hierfür die Haltestelle gegenüber dem alten Bahnhof in Ruwer. Der Busfahrer hebt die Drahtesel auf den mitgeführten Radanhänger, dann geht´s los nach Hermeskeil. Von dort fährt man bequem zurück ins Moseltal. Fast 50 Kilometer lang ist die Tour. Dabei rollen die Räder, abgesehen bis auf zwei kleine Steigungen, mühelos, bewältigen 400 Höhenmeter und überqueren 20 Brücken. Unterwegs gibt es viel einsame Landschaft (bis auf die gelegentlichen anderen Radler) und Natur, manchmal Schafherden, ein Indianerdorf bei Reinsfeld, die gluckernde Ruwer, Gasthöfe und besondere Attraktionen. Dazu gehört beispielsweise der Barfusspfad in Schillingen, der allerdings leider nur entlang der befahrenen Straße von Kell nach Schillingen erreicht werden kann.

Der Regio-Radler fährt vom 1. Mai bis 13. Oktober an Samstagen, Sonn- und Feiertagen und in den rheinland-pfälzischen Sommerferien. Reservierungen unter www.regioradler.de

Zu Besuch im Ländchen

ROSPORT (LUX.)/RALINGEN. Entlang der Sauer, dem Grenzfluss zwischen Deutschland und Luxemburg, können Familien wunderbar radeln. Ein Zwischenhalt empfiehlt sich unter anderem in der Sport- und Freizeitanlage in Rosport.

Das Gelände dort trägt den nicht ganz griffigen Namen "Internationales Sport-, Kultur- und Freizeitzentrum". Das Gemeinschaftsprojekt links und rechts der Sauer beinhaltet neue Kunstrasenplätze, ein neues Schwimmbad, erneuerte Sanitäranlagen auf zwei Campingplätzen und einen Konzert- und Festplatz mit Pavillon. Für Familien sind nicht nur die ufernahen Wiesen interessant, sondern insbesondere der neue Abenteuerspielplätz in Rosport.

Der Sauertalradweg auf einer ehemaligen Bahntrasse ist rund 60 Kilometer lang und verläuft zwischen Wasserbillig und Ettelbrück. Highlights sind weiter die Fahrt durch den 336 Meter langen Ralinger Tunnel (beleuchtet) oder der "aufgeständerte" Abschnitt zwischen Metzdorf und Wintersdorf über einem geschützten Feuchtgebiet. Empfehlenswert sind die Burg Bollendorf und Echternach. Dort nimmt der Regioradler müde Radler auf. Er ist online vom 1.April bis 1. November buchbar (www.regioradler.de).

Der Sauer-Radweg ist in Luxemburg als Piste-Cyclable-de-la-Basse-Sûr ausgeschildert. (GB)

Mit Freddi Fledermaus und Elli Eule auf Tour

GEROLSTEIN. Ein Ausflug, nach dem die Kinder (und nicht nur sie?) abends garantiert wie Steine ins Bett fallen: Es geht quer durch die Eifel!
Die Ferienregionen Gerolsteiner Land und Daun haben einen „Kinderradweg“ in der Vulkaneifel konzipiert. Dabei handelt es sich um zwei Teilstücke des Kylltalradwegs (zwischen Bewingen und Densborn, ca. 20 km) und des Maare-Mosel-Radwegs (zwischen Daun und Gillenfeld, ca. 11 km). Sie können miteinander verknüpft werden durch die Fahrt mit der Eifelquerbahn und historischen Lokomotiven (kostenlose Mitnahme der Fahrräder).... Mit Freddi Fledermaus und Elli Eule auf Tour

Fährturm-Tour

TRIER/SCHWEICH. Eine kleine Radwanderung für den schönen Sonntagsausflug von Trier nach Schweich. Zwischendurch gibt es ein paar Einkehrmöglichkeiten. Da nicht durchgängig Fahrradwege ausgeschildert sind, sollten Kinder verkehrserfahren sein.

Start ist in Trier. Von dort geht es über die Römerbrücke auf den Radweg am linken Moselufer. Immer entlang der Mosel führt der Radweg unterhalb vom Sportplatz Biewer nach Pfalzel. Dort lohnt eine Besichtigung des historischen Ortskerns.... Fährturm-Tour

Ram(m)stein-Tour

Die Burg Ramstein ist am Samstag, 17. August, Treffpunkt für Literaturbegeisterte.

KORDEL. Ab ins Kylltal: Einstieg in die Ramstein-Tour, benannt nach ihrem Ziel Burg Ramstein, ist an der Kyll in Ehrang. Entweder mit dem Rad auf dem Moselradweg von Trier bis Trier-Ehrang (siehe Fährturm-Tour). Oder mit dem Bus oder der Bahn. Wer mag, kann die Radtour mit einer Abenteuerwanderung verbinden - dann wird daraus ein Tagesausflug. Von Ehrang führt der Weg durch den Wald oberhalb der Kyll bis Kordel.... Ram(m)stein-Tour

Wein-Tour

SCHWEICH/LONGUICH/RIOL/MEHRING. Nicht zum Weinen ist die Wein-Tour, die von Schweich über Longuich, Riol bis Mehring führt. Sondern Gelegenheit für die Erwachsenen, ein (oder allerhöchstens zwei) Gläschen Wein am Wegesrand zu kosten. Start ist in Schweich: Von hier geht es auf der rechten Moselseite nach Longuich.... Wein-Tour