Trier und Umgebung

Kinder-Stadtbesichtigung

TRIER. "2000 Jahre - 4000 Schrittchen" heißt die Kinder-Stadtführung durch Trier für Fünf- bis 14-Jährige.... Kinder-Stadtführung Trier


Baum-Welt-Pfad mit exotischen Bäumen

QUINT. Einen gleichermaßen informativen und schönen Spaziergang durch den Wald ermöglicht der Baum-Welt-Pfad im Meulenwald in Trier-Quint. Auf Infotafeln gibt es Wissenswertes über 22 exotische Baumarten, die dort zu Experimentierzwecken angepflanzt wurden..... Neuer Baum-Welt-Pfad in Quint


Spielplatzrallye für die ganze Familie

PETRISBERG. Wer sich mit der Familie und den Kindern richtig austoben möchte, ist auf dem Trierer Petrisberg gut aufgehoben. Dort gibt es jede Menge Spielplätze... Spielplatzrally auf dem Petrisberg


Skater-Spass auf Triers Hausberg

PETRISBERG. Im Jahr 2004, als in Trier im Zuge der Landesgartenschauein neuer Stadtteil auf dem Petrisberg entstand, wurde dort die Skateanlage eröffnet. Die 800 Quadratmeter große Anlage bietet für Skateboarder, Inline-Skater und BMX-Fahrer gute Bedingungen. Sie ist frei zugänglich und für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet.



Wandern mit den Packeseln

MANNEBACH. Wandern macht Spaß! Aber was tun, wenn die Beine der Kinder müde werden? Wer mit Bilbo und Gandalf unterwegs ist, hat in dieser Hinsicht keine Probleme. Die Packesel tragen nicht nur das Gepäck während einer Wanderung, sondern auch mal ein müdes Kind.

Sind Esel wirklich störrisch? Das bekommt man am Besten heraus, indem man gemeinsam mit ihnen auf eine Wanderung geht. Der Verein Packeselwanderungen e.V. bietet unterschiedlich lange Wanderstrecken (von drei bis 17 Kilometer Länge) zusammen mit den beiden Eseln Gandalf und Bilbo an. Sie tragen das Gepäck (bis 40 Kilo), den Proviant oder auch mal ein Kind, wenn die Wanderung müde macht.

Startpunkt ist Mannebach, ein hübsches Dörfchen zwischen Mosel und Saar. Von dort geht es nach Belieben weiter über Streuobstwiesen, Felder, Wald und Flur. Die Packesel werden mit der kompletten Ausrüstung verliehen und sind nach Angaben ihrer Betreuer geduldig und brav. Sie werden an der Leine geführt - gerne auch von Kindern.

Termine sind das ganze Jahr über individuell vereinbar. Anfragen bitte derzeit nur über das Kontaktformular auf der Homepage des Vereins (www.packeselwanderungen.de).
Die Gebühren liegen inklusive Einweisung bei 60 Euro für beide Esel für einen ganzen Tag (zwei Tage 110 Euro, drei Tage 150 Euro). Wer möchte, kann geführte Wanderungen buchen. (GB)


Foto: Packeselwanderungen.de In der Ruhe liegt die Kraft: Die Packesel Bilbo (links) und Gandalf.

Burgruine, Höhlen, Felsen

KORDEL. Der Wegweiser heiß Marcus, ein römischer Legionär. Er führt auf eine ungefähr 18 Kilometer lange spannende und abwechslungsreiche Wanderung bei Kordel im Kylltal.
Sie ist gekennzeichnet von Höhlen, Felsenlandschaft, Wald, Wasser, der Burgruine Ramstein und dem wildromantischen Butzerbachtal.....Abenteuerpfad Kordel


Volkskunde zum Anfassen

KONZ-ROSCHEID. Ein Museum, das lebendig ist: Da gibt es in dem 20 Hektar großen Freigelände authentisch und liebevoll eingerichtete alte Häuser aus dem Hunsrück und von der Mosel. In den Häusern entsteht das Gefühl, dass die früheren Bewohner nur gerade mal zum Nachbarn um die Ecke weg sind.
Das Butterfass in der Küche, die Wärmflasche in der Schlafkammer, der Kräutergarten hinterm Haus....Freilichtmuseum Roscheider Hof


Nervenkitzel unter Tage

FELL. Jahrhundertelang wurde im Trierer Land der Schiefer, die regionaltypische Dacheindeckung, unter Tage abgebaut. Die Geschichte des mühevollen und gefährlichen Bergbaus erzählt das Besucherbergwerk Barbara-Hoffnung im Nosserntal zwischen Fell und Thomm.
Das Besucherbergwerk Fell hat ein neues Informationszentrum. Es bietet den Besuchern ein liebevoll gestaltetes Museum, das die Besucher nicht nur über Bergbau und das „blau-schwarze Gold“, den Schiefer informiert, sondern Ihnen auch weitere Informationen zu den fünf Themenkomplexen Bergbau, Geologie, Schiefer, Weinbau und Fledermäuse präsentiert. Die Informationen sind so aufbereitet, dass sie für den kleinen und auch großen Betrachter interessant sind.
Historische Werkzeuge aus Berg- und Weinbau gibt es genauso zu sehen wie moderne Infotafeln. Besonders Interessierte können Schubladen ziehen, um mehr zu erfahren oder sogar klettern, um sich dabei in die in Steillagen arbeitenden Winzer hineinzuversetzen.
Das Besucherbergwerk und das dazugehörige Bistro sind bis November immer dienstags bis sonntags und an allen Feiertagen geöffnet....Besucherbergwerk Fell


Für kleine Gipfelstürmer

RIOL. Bei dem Klettersteig in Riol geht es auf einer Länge von 1400 Metern steil hinauf durch den Kammerer Wald zum Aussichtspunkt „Kumer Knüppchen“ – fast 200 Höhenmeter gilt es zu überwinden. Vorbei an heimischen Pflanzen, entlang dem talwärts schießenden Molesbach, durch mächtige Felsformationen und dunklen Wald..... Klettersteig Riol


Wasserfall am Buttermarkt

SAARBURG. Saarburg hat gleich mehrere Attraktionen für Familien. Wer aus Trier nach Saarburg fährt (gut mit der Bahn, machbar auch mit dem Rad), ruht sich erstmal bei einer leckeren Portion Eis auf dem Buttermarkt mitten in dem Städtchen aus. Das beständige Wasserrauschen weist auf den nahen Wasserfall hin - es ist der größte innerstädtische Wasserfall Europas..... Städtchentour Saarburg


(C) 2010 / 2011 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken