STARTSEITE | SITEMAP | HAFTUNGSAUSSCHLUSS | DATENSCHUTZ | IMPRESSUM

Bücher

Bücher

Schmökern, schmökern, schmökern: Hier werden nach und nach Buchtipps hinein gepackt...

mehr ...

Museum

Museum

mehr ...

Regionale Produkte

Regionale Produkte

Hier gibt es eine Übersicht über regionale Anbieter und was sie auf ihrem Hof verkaufen.

mehr ...
Sie sind hier: STARTSEITE » FREIZEIT » Museum

Das Spielzeugmuseum Trier

TRIER. Auf einer Fläche von 500 Quadratmetern, verteilt auf zwei Stockwerken, sind im Trierer Spielzeugmuseum 5 000 Exponate ausgestellt. Da das Spielzeugmuseum insbesondere bei erwachsenen und älteren Besuchern Entzückungsrufe und jede Menge "Damit habe ich auch gespielt"- und "Weißt Du noch"-Reaktionen hervorruft, ist ein gemeinsamer Besuch von Oma, Opa, Mama, Papa und Kindern empfehlenswert - der Erzählstoff dürfte nicht ausgehen!

Eine Attraktion ist die so genannte Altstadtsanierung, eine dörfliche Kulisse mit sich bewegenden Steiff-Tieren. Sie wurde vor 50 Jahren von der Firma Steiff für die Nürnberger Spielwarenmesse hergestellt, damals allerdings noch ohne Steifftiere. Nach der Messe kam die Kulisse in ein Behindertenheim, dessen junge Bewohner Steifftiere in die Kulisse setzten. Nach der Schließung des Heims kam die Altstadtsanierung ins Spielzeugmuseum. Angetrieben durch Elektromotoren, Holzräder und Lederriemen werkeln die Tierchen in ihrem Dorf. Jeweils zur vollen und halben Stunde werden die fleißigen Steifftiere aktiv.

Das Spielzeugmuseum hat sowohl technisches Spielzeug wie Eisenbahnen, aber auch Blechspielzeug, Zinnfiguren, Puppen, Spiele oder Plüschtiere. Trotz der Lage im 2. und 3. Stockwerk mitten in der Innenstadt ist es übrigens barrierefrei zugänglich über den Innenhof der Jakobstraße 4. Geführt wird das Museum durch den gemeinnützigen Trierer Spielzeugmuseum-Verein. Wenn es personell machbar ist, können Kinder mit einer Carrera-Autobahn spielen.
Das Museum bietet eine Rallye für Schulklassen und auch Kindergeburtstage an. Die Kindergeburtstage beinhalten eine Führung und Vorführungen zu den Funktionen verschiedener Spielsachen. Die Führung (Anmeldung nötig) dauert 45 bis 60 Minuten und kostet 20 Euro plus Eintrittspreise - dem Geburtstagskind wird der Eintritt geschenkt. (GB)

Öffnungszeiten: ganzjährig von Dienstag bis Sonntag von 11-17 Uhr, montags geschlossen.
Eintrittspreise: Erwachsene 5,00 €; Jugendliche ab 11 Jahre 2,50 €; Kinder bis 11 Jahre 2,00 €; Familien 13,00 €; Führungen bis max. 20 Personen 25,00 € (red)